Wie viel Deutsch braucht die Deutsche Bühne? – Kaspar From Abroad von DIPHTHONG

Das Theater ist weltoffen, liberal und umarmt alle Menschen, unabhängig ihrer Hautfarbe, ihres Geschlechts, ihrer Religion oder Kultur. Denn Theater ist, wie viele andere Kunstformen, eine ganz eigene, in sich geschlossene Sprache, die von allen gesprochen wird. So, oder so ähnlich könnte sie klingen, die Utopie des Theaters. Denn ganz besonders, wenn es um die Sprache geht, liegt beim deutschen Theater noch so einiges im Argen!  Wie viel Deutsch braucht die Deutsche Bühne? – Kaspar From Abroad von DIPHTHONG weiterlesen

Ist das Kunst oder „nur“ Sozialarbeit?

Foto: Ausschnitt aus „besser ist besser“ von icanbeyourtranslator, eingeladen zum Common Places Festival 2022 Text: @hannakuhlmann Auch unsere Autorin Hanna war zu Besuch beim Common Places Festival 2022. Ob nun der Vortrag „Elfenbeinturm oder Kultur für alle?“ von Prof. Dr. Julius Heinicke (Universität Hildesheim) oder die Diskussion zum Thema „Rhythm is not everything“ mit Joop Oonk, künstlerische Leitung der Misiconi Dance Company, Monica Delgadillo Aguilar, … Ist das Kunst oder „nur“ Sozialarbeit? weiterlesen

Stichwort: Sichtbarkeit

Foto: Barış Ar (v.l. n.r. Sarah Claire Wray, Rosina Kaleab, Bernice Lysania Ekoula Akouala, Fatima Remli, Julia-Huda Nahas, Emel Aydoğdu) Text: Hanna Kuhlmann (@hannakuhlmann) „Erst in der Retrospektive wurde mir klar, dass ich begann selbst zu schreiben, um mir den Raum für meine Geschichten und Perspektiven zu schaffen.“, so Julia-Huda Nahas, künstlerische Leitung der Stückentwicklung BITTER (SWEET) HOME. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit vier … Stichwort: Sichtbarkeit weiterlesen

Von Kaffee holen bis Blitzableiter sein – Emotionsarbeit am Theater

Text: Hanna Kuhlmann @hannakuhlmann Foto: © Dante Nicolai Lümmen Was macht eigentlich ein*e Regieassistent*in am Theater? Und was hat seine*ihre Arbeit mit Emotionen zu tun? Ein freundliches Lächeln zum Kaffee oder ein beruhigendes Gespräch, das die Stimmung reguliert: Emotionen als Dienstleistung. Das ist kurz gesagt das Prinzip der Emotionsarbeit (mehr dazu bei Hochschild: Emotion Work, Feeling Rules, and Social Structures). Wir haben mit Dante Nicolai … Von Kaffee holen bis Blitzableiter sein – Emotionsarbeit am Theater weiterlesen