Böse Mädchen und Buben? Shockheaded Peter am Rheinischen Landestheater Neuss

Es ist für diese Stückbesprechung sicherlich von marginalem Belang, dass ihr Autor in seinem Pädagogikstudium einmal eine Hausarbeit über die so genannte „Schwarze Pädagogik“ geschrieben hat. Vielleicht aus der überraschten Erkenntnis heraus, dass diese Form der Erziehung, die Gewalt und Erniedrigung als ihre Werkzeuge ansieht, sogar noch bis in das 21. Jahrhundert Einzug erhalten hat. So beschreibt bereits der Klappentext zum Klassiker der Textsammlungen über diese Art der Erziehung, „Schwarze Pädagogik – Quellen zur Naturgeschichte der bürgerlichen Erziehung“ von Katharina Rutschky, dieses Phänomen mit einem Zitat aus dem Spiegel perfekt, denn der Autor stellt fest, diese Textsammlung dokumentiert „einen Kinderha[ss], der sich in der modernen Wissenschaft der Pädagogik fortsetzt“. Böse Mädchen und Buben? Shockheaded Peter am Rheinischen Landestheater Neuss weiterlesen

Wichtige Werte, vermittelt von einer Hexe – Preußlers „Die kleine Hexe“ inszeniert von der Burghofbühne Dinslaken

Die Burghofbühne Dinslaken ist bisher noch nicht so auf unserem Radar gewesen, doch seit unserem Treffen mit Marie Förster verfolgen wir auch hier gespannt, welche Stücke auf dem Spielplan stehen. Der erste Besuch führte uns zu einem Gastspiel in Tönisvorst, wo Die kleine Hexe vom Kinderbuchautor Otfried Preußler (erstmals 1957 erschienen) inszeniert wurde. Wichtige Werte, vermittelt von einer Hexe – Preußlers „Die kleine Hexe“ inszeniert von der Burghofbühne Dinslaken weiterlesen

Soziale Medien: Mobbing, Scheinwelt und Rechtsextremismus – Comic On! präsentiert #werbinich?

Zugegeben: Theater in der Schule, dann auch noch zu aktuellen Themen, die Jugendliche beschäftigen (sollten!) und die ihnen den Spiegel vorhalten. Ein bisschen fühlen wir uns bei der Premiere von #werbinich?, der neuen Produktion von Comic On! in die eigene Schulzeit zurückversetzt. Soziale Medien: Mobbing, Scheinwelt und Rechtsextremismus – Comic On! präsentiert #werbinich? weiterlesen

Meinungsrevolution bei UTOPIA – Wenn die Wolken so sind wie heute

Revolution. Stagnation. Aktionismus. Wut. Haltung. Erfahrung. Position. Blindheit. Protest. Das sind die ersten Worte, die uns in den Sinn kommen, wenn wir an Wenn die Wolken so sind wie heute denken. Ein Stück der jungen Autorin Judith Martin, selbst geschrieben und gefüllt mit den Geschichten der jungen Darstellerinnen und Darsteller. Meinungsrevolution bei UTOPIA – Wenn die Wolken so sind wie heute weiterlesen