Artmann&Duvoisin und Céline Bellut laden zur Zoom-Performance

Am vergangenen Wochenende ging es für uns wieder ins Theater. Also das, was man momentan „Theater“ nennen will. Heißt: Rechner eingeschaltet, Zoom-Link angeklickt und in die Welt der Kunst abgetaucht. Zu sehen gab es eine Double-Bill bestehend aus Elsa Artmanns und Samuel Duvoisins Pressspan, einer tänzerischen Auseinandersetzung mit Wohnverhältnissen am Beispiel von Köln-Mülheim sowie die Tanzperformance Hold On von Céline Bellut, die der Frage nachgeht, wie man die weibliche sexuelle Fantasie nicht auf ein einzelnes Bild reduzieren kann. Wieder einmal also wagten wir uns in jene Gefilde, die für uns noch immer etwas fremdartiger sind, als das uns so bekannte Sprechtheater, Gefilde, die uns viel mehr dazu zwingen, wahrzunehmen, zu sehen, zu hören, den grüblerischen Kopf auszuschalten und eher dem zu folgen, was unsere Gefühle uns sagen: Die (Tanz-)Performance. Ob das auf Zoom möglich ist? Wir haben es für euch herausgefunden.  Artmann&Duvoisin und Céline Bellut laden zur Zoom-Performance weiterlesen

Digitale Premiere am Schauspiel Köln – Richard Siegals All For One And One For The Money

Es sind seltsame Zeiten, das kann man gar nicht mehr anders sagen. Nachdem im ersten Lockdown noch massenhaft Theaterstücke gestreamt wurden, teils live, teils aber auch aus der Konserve, ist man heute – rund ein halbes Jahr später – soweit, dass es nicht nur Live-Theater, sondern gleich ganze Events gibt, bei denen das Publikum Teil des Geschehens wird. So war es, zumindest unbewusst, auch bei der neuesten Premiere vom Schauspiel Köln. Digitale Premiere am Schauspiel Köln – Richard Siegals All For One And One For The Money weiterlesen

Und dann war da nur noch Nebel – Uraufführung von Richard Siegals „New Ocean“ am Schauspiel Köln

Fasziniert. Dieses Wort trifft es bereits auf den Kopf, was wir da im Schauspiel Köln gesehen haben. Ballet of Difference nennt sich die Gruppe, rund um den Tänzer und künstlerischen Leiter Richard Siegal, die 2016 von ihm gegründet wurde. Ballett ist soweit klar, doch was genau soll „difference“ bedeuten? Und dann war da nur noch Nebel – Uraufführung von Richard Siegals „New Ocean“ am Schauspiel Köln weiterlesen

Double Bill in der Tanzfaktur: Performance, ein neues Terrain

Am vergangenen Wochenende wagten wir ein Experiment: Wir begaben uns auf fremde Pfade und stellten uns dem, was bisher eigentlich noch nicht so im Fokus der Theater WG stand, aber doch auch irgendwie eine Form des Theaters ist: Performance! Wir sind uns der Diskussion bewusst, die Theater- und Performancekünstler seit je her führen und sagen auch gleich zu Beginn, dass wir gar nicht so sehr in die Materie vertieft sind, dass wir es wagen, irgendwelche Definitionen aufzustellen, woran man denn jetzt genau was erkennt, ob so manches Stück vielleicht Theater ist mit Performance-Elementen oder anders herum. Wir machen es uns einfach und betrachten das, was drauf steht! Double Bill in der Tanzfaktur: Performance, ein neues Terrain weiterlesen