Heimgesucht – Gespräche mit Theatermachern in Zeiten von Corona, Teil I

Wir sind (digital) losgezogen und haben einige Theatermacher via Skype getroffen und mit ihnen gesprochen. In unserer Reihe Heimgesucht sprechen wir in den nächsten Wochen mit Menschen, die wir bereits in der Vergangenheit interviewt haben, aber auch solchen, die wir noch interviewen wollen oder, die einfach Lust haben, sich virtuell auf einen Kaffee mit uns zu treffen. Heimgesucht – Gespräche mit Theatermachern in Zeiten von Corona, Teil I weiterlesen

Wichtige Werte, vermittelt von einer Hexe – Preußlers „Die kleine Hexe“ inszeniert von der Burghofbühne Dinslaken

Die Burghofbühne Dinslaken ist bisher noch nicht so auf unserem Radar gewesen, doch seit unserem Treffen mit Marie Förster verfolgen wir auch hier gespannt, welche Stücke auf dem Spielplan stehen. Der erste Besuch führte uns zu einem Gastspiel in Tönisvorst, wo Die kleine Hexe vom Kinderbuchautor Otfried Preußler (erstmals 1957 erschienen) inszeniert wurde. Wichtige Werte, vermittelt von einer Hexe – Preußlers „Die kleine Hexe“ inszeniert von der Burghofbühne Dinslaken weiterlesen

Septemberportrait: „Selbstbewusstsein heißt sich seiner Selbst bewusst sein“ – Schauspielerin Marie Förster

Gerade ist ein kräftiger Regenschauer über Köln niedergegangen, draußen ist es weder richtig kalt noch richtig warm. In einer kleinen Sushibar in Köln Mülheim sitzt sie mir bei Sushi und einem Pfefferminztee gegenüber und strahlt, wenn sie über ihren Beruf spricht. Eine junge Frau, gebürtig aus Leipzig. Die Rede ist von Marie Förster. Septemberportrait: „Selbstbewusstsein heißt sich seiner Selbst bewusst sein“ – Schauspielerin Marie Förster weiterlesen